Der kraffftvolle Verlag: ein Verlag, der verbindet.

Es war in einer dieser dunklen, langen Winternächte, als ich aufwachte.

Mein Herz pochte.

Ich wusste mit unerschütterlicher Gewissheit: es soll ein Verlag gegründet werden.

Aber nicht ich soll den Verlag gründen. Nicht alleine – nein.

Es soll ein Verlag sein, in dem meine Freunde sich einbringen können, etwas so richtig Gemeinsames.

 

Sogar die Namen waren präsent:

Regina, meine langjährige Freundin mit großem Herz, eine Lektorin, die u.a. als Chefsekretärin eines größeren Verlages in ihrer angestellten Zeit gearbeitet hat;

Martina, meine Ex-Schwägerin mit ihrer sanften, liebevollen aber bestimmten Art, die im familieneigenen Alpinverlag den Vertrieb betreut;

Bekim, der Mann einer guten Freundin, der die Arbeit eines kreativen Illustrators genauso gerne macht wie die eines Architekten;

und meine Freundin aus der Schulzeit, Petra, die wir einander seit über 30 Jahren begleiten.

Menschen, zu denen ich ein tiefes Vertrauen habe. Und sie zu mir.

 

Der Verlag soll verbinden – alle möglichen Themen, die auf den ersten Blick nicht so richtig zueinander passen.

Aber wenn wir in die Tiefe schauen, passen sie doch, weil alles miteinander verbunden ist. Und die Menschen - wie wir fünf - so vielfältig, so bunt, so unterschiedlich, so vielseitig gesehen werden können, wie sie sind.

 

Es soll auch ein Verlag sein, der mit seinen Büchern andere Menschen inspiriert.

Inspiriert, damit wir alles zeigen können, was in uns verborgen ist.

Mit all den Verrücktheiten, Farben, Facetten.

Inspiriert, das Leben in die eigenen Hände zu nehmen und mit anderen Erfahrungen, Gedanken, (Lese)Erlebnisse zu teilen...

 

Kraffftvoll lebendig eben…

Text von Erika Krafft

Kraffftvoll

Kraffftvoll ist ein Gefühl von Stärke und Offenheit,

 

ein Gefühl von Mut,

sich selbst zu entdecken

Neues zuzulassen

Altes loszulassen

sich anzunehmen und

sich zu zeigen.

 

Es geht darum,

das Leben in die eigenen Hände zu nehmen und

Verantwortung zu übernehmen.

 

Und genau jetzt – genau jetzt – ist der richtige Zeitpunkt dafür!